Moliets im Licht

Tag 2:

Nachdem die Sonne aufging, schien gleich alles viel freundlicher. Überall Leute die komplett verkatert zum gemeinsamen Frühstück schleichen.
Danach bleibt genug Zeit um auf dem Skateboard mal die Gegend zu erkunden ⇨ Ok, ich bin hier auf einem echt hübschen Flecken Erde gelandet, das Camp befindet sich in einem Pinienwald und davor schützt eine natürliche Barriere in Form einer Sanddühne vor dem Atlantik.

Vorstellung des Teams, Einführung in den Tagesablauf, gewisse Verhaltensregeln beim surfen, sowie Materialkunde, alles ziemlich professionell, man merkt sofort hier ist deutsche Gründlichkeit angesagt, genau mein Ding!

14:30 endlich es ist soweit, nach einem kilometerweiten Fußmarsch (anständiger hatscher) und einem kurzen Aufwärm- Programm mit Sunny dem Surflehrer aus Italien (dachte ich sterbe vor lachen, er ist genauso wie ihr ihn euch vorstellt: klein, schmächtig, dunkle kurze Haare, redet lustig) ab ins Wasser! Endlich! Surfen! Yeah! Aso, ja Wellen, gell? Gut, aber aus. Nach 2h tümpeln und diversen Technik Übungen, lassen wir es gut sein. DA KANN I JA GLEI AM ATTERSEE FAHREN, WAS SOLL DER SPASS?!!! Hätte ich gern geschriehen, anstattdessem hab ich mir die Zeit mit blöden Sprüchen vertrieben und nachdem ich Janos aus Ungarn auch versichert habe, dass ich auch recht hungry bin, war das Eis bei 2 sehr sympathischen Schweizern gebrochen und es wird von nun an zu dritt gelacht. Aus einer Spontanaktion wurde ich zum Beachvolleyballturnier dazu gemeldet, genauso wie Fabricio pro Surfer aus Pisa, der auch sehr begeistert schien diesem Team kurioso anzugehören. Ich spielte mich in einen Rausch doch leider erreichten wir nur das Halbfinale, ganz klar wegen Fehlentscheidungen des Schiedsrichters. Kein Problem, so konnte man wenigstens den Sonnenuntergang in der kleinen, feinen Runde bei Bier und Musik genießen. Stimmungsmäßig bin ich angekommen!

0 Kommentare zu “Moliets im Licht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: