Für zwischendurch: Veggie Nudeln

Tofu Sommer Salat

Der etwas andere Salat. – Eigentlich ein NUDELSALAT aber ohne Nudeln!

Also kochen ohne Kohlenhydrate. Ja das geht!
Die Antwort: Zucchininudeln! Wir zeigen, wie man sie leicht und optisch ansprechend zubereitet.

Dieser Pastasalat macht auch Ernährungsbewusste glücklich.
Da sie nur aus Gemüse bestehen, sind Zucchininudeln vegan, roh und enthalten so gut wie keine Kohlenhydrate.

Schmeckt super und bietet auch optisch eine schöne Alternative zum eh schon faden: Chicken-Caesar salad.

Dieses Rezept mit Tofu eignet sich hervorragend dafür, wenn es mal schnell gehen muss und schmeckt dem Veggie-Profi, wie auch dem Tofu Einsteiger. Also auch all denjenigen, die bis jetzt noch nicht wirklich was mit dem asiatischen Nahrungsmittel, auch Bohnenkäse genannt und generell mit g’sund was anfangen konnten.

SAMSUNG CSC

Das Rezept:

Zutaten:

Rucola
Eisbergsalat
Zucchini
Cocktailparadeiser
Heidelbeeren
Avocado
Naturtofu
Salz
Pfeffer
Cumin
Kokusöl
Knoblauch
Grillgewürz
Olivenöl
Zitronensaft
Essig

Den (Wichtig!) Natur-Tofu, in bissfertige Happen schneiden und in einer Schüssel mit einer Marinade aus: Etwas Essig, Salz, Pfeffer, Cumin, Grillgewürz und natürlich auch Knoblauch, zusammenrühren. Hier kein Öl verwenden! Öl würde den Tofu ummanteln und das Würzen quasi sinnfrei machen. Dieses Gemisch in den Kühlschrank und für mindestens zehn Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Rucola und den Eisbergsalat klassisch mischen. Dann die rohen Zucchini mit einem Spiralschneider in Spaghettiform bringen. (Findet man günstig bei Amazon, oder sonst in jedem Ramschladen)Ist teilweise zwar zach, aber zahlt sich aus. Die Nudeln kommen einfach auf den Salat drauf. Jetzt kann man das ganze mit Cocktailparadeiser garnieren, wem’s gefällt der kann diese noch halbieren. Jetzt mischt man dem ganzen noch Heidelbeeren und Avocadowürfel hinzu und je nach Geschmack auch Öl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft.

Klingt an sich schon geil. – ist es auch – aber jetzt kommt noch der Tofu!

Auch wenn man sich denkt: „„Auf des kann i verzichtn!“ Tut es nicht, denn es schmeckt echt stark.

Der Tofu wird in einer Pfanne mit etwas Kokosöl angebraten bis er eine appetitliche, bräunliche Farbe bekommt.

Zack auf den Salat damit und guten Appetit!

0 Kommentare zu “Für zwischendurch: Veggie Nudeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: